Schneider Automaten startet heute seine Aktionswochen

Rückblick in die Zeiten vor Corona: Lebhafte Schneider-Hausmesse im Juni 2018 in Siegen. Jetzt, den neuen Hygieneanforderungen geschuldet, werden die Termine individuell abgestimmt.

Am heutigen 29. Juni hat Schneider Automaten seine Aktionswochen gestartet. „Haben Sie Verständnis, dass wir durch die Corona-Pandemie eine Terminvereinbarung durchführen müssen. Bitte stimmen Sie daher Ihren Besuchstermin in den Niederlassungen ab, damit Ihr Verkäufer für Sie vor Ort ist“, bitten die Kölner.

Der Appell an die Kunden: „Informieren Sie sich über alles, was jetzt wichtig ist.“ Als wichtige Themen werden genannt: Planungssicherheit durch den Glücksspielneuregulierungs-staatsvertrag, Restart Hygiene (eVITA), C-Ampel, neues M-Box-Gehäuse mit exklusiven Spielen, V2-Umrüstung und Vorbereitung und Zeitplanung zur Umstellung auf V2.

Zum Niederlassungsnetz gehören die Filialen in Köln (auch Sitz der Zentrale), Kaiserslautern, Hamburg, Senden, Hannover, Siegen, Gochsheim und Freiburg.

Zentrale ab 1. Juli wieder an den gewohnten Tagen besetzt

Auf der Homepage www.schneider-hats.de wendet sich Schneider Automaten aktuell mit diesen Worten an die Kundschaft: „Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Niederlassungen sind wieder für Sie geöffnet. Es gelten die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen zum gesundheitlichen Schutz unserer Kunden. Telefonisch sind unsere Vertriebsmitarbeiter natürlich für Sie unter den bekannten Rufnummern erreichbar."

Und weiter heißt es: "Unsere Zentrale in Köln ist ab dem 1. Juli wieder an den gewohnten Tagen besetzt. Die Telefonnummer der Niederlassung für ET- oder AT-Bestellungen werden weitergeleitet, so dass Bestellungen nach wie vor möglich sind. Auch für die Gerätevorbereitung auf die TR5 Version 2 stehen wir Ihnen nach wie vor gerne zur Verfügung. Bleiben Sie gesund!“