Paul Gauselmann spendet 86 000 Euro an die Andreas Gärtner-Stiftung

Paul und Karin Gauselmann überreichen den Scheck in Höhe von 86 000 Euro an Hermann Gärtner (links) und Ehefrau Brigitte.

Große Geste zum Geburtstag, trotz starker Rückschläge durch Corona: Anlässlich seines 86. Geburtstages hat der Doyen unserer Branche  Paul Gauselmann 86 000 Euro an die Andreas Gärtner-Stiftung gespendet. Am 14. August übergab der Unternehmer den Scheck auf Schloss Benkhausen an Hermann Gärtner, Vorstand der „Andreas Gärtner-Stiftung – Hilfe für Menschen mit geistiger Behinderung“.

Paul Gauselmann: „Mir war es immer eine Herzensangelegenheit, möglichst viele Menschen am Unternehmenserfolg der Gauselmann Gruppe teilhaben zu lassen.“ Und weiter: „Genauso wie Unternehmen nur dann Erfolg haben, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, werden wir die He­raus­for-derungen als Gesellschaft nur bestehen, wenn wir zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Dazu leiste ich gerne im Rahmen meiner Möglichkeiten einen Beitrag.“

Der Porta-Möbel-Gründer Hermann Gärtner dankt: „Mit dieser Spende können wir viel Gutes bewirken.“ Die Andreas Gärtner-Stiftung ist 1993 ins Leben gerufen worden. Sie setzt sich unbürokratisch für die Belange von Menschen mit geistiger Behinderung ein. So konnte die Stiftung 2019 insgesamt fast 740 000 Euro ausschütten, die 132 Familien und zahlreichen Institutionen zugutekamen.